You're here >>://Übersetzung von Kunsttexten
Übersetzung von Kunsttexten 2019-03-15T17:11:04+02:00

Übersetzung von Kunsttexten

Wie oft haben wir schon gehört, dass das Übersetzen eine Kunst ist? Unzählige Male! Aber wenn es um die Übersetzung von Kunst geht, betreten wir einen besonderen Bereich, der eigene Fragen aufwirft. Wir bei Opitrad wissen, dass jedes Fachgebiet eine intensive Spezialisierung erfordert. Dabei unterscheiden wir grob zwischen technischen und nicht-technischen Übersetzungen.

Kunst könnte man als „universelles Thema“ definieren, so wie die Wissenschaft. Gegensätzlich dazu stehen beispielsweise das Gesetz, für das exakte Regeln und eine präzise Sprache gelten, die sich von Land zu Land unterscheiden.

Andererseits kann die Übersetzung von Kunsttexten trotz der Universalität des Themas nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Lassen Sie uns einen genauen Blick darauf werfen.

Professionelle Übersetzungen - Opitrad
UNVERBINDLICHES ANGEBOT

Kunstübersetzungen: Technisch oder nicht?

Die Kunst ist ein sehr weites Feld, das Malerei, Skulptur, Grafik, Architektur, Fotografie und dekorative Kunst umfasst. Kunst kann klassisch, zeitgenössisch oder avantgardistisch sein.

Übersetzung von Kunsttexten

Jeder dieser Bereiche hat seine eigene Fachterminologie. Des Weiteren sind Kunsttexte sehr vielfältig: Denken Sie nur an das Material, das von Museen und Galerien verteilt wird, an großformatige Bücher, aber auch an Essays, Zeitungsartikel, Kritiken oder Rezensionen, Ausstellungskataloge, Schautafeln, Bildunterschriften, etc…

Kunstübersetzer müssen daher über gute Kenntnisse der in den verschiedenen Künsten verwendeten Techniken verfügen (und hier wären wir wieder bei der technischen Übersetzung). Der Übersetzer muss aber auch die Geschichte des Kunstwerks kennen, ganz zu schweigen von der Kultur, in der das Werk geschaffen wurde. Wer zum Beispiel die kubanische Kunstausstellung im PAC in Mailand besucht hat, wird die Bedeutung der besonderen Situation in Kuba erkannt haben, wo ein absolutistisches Regime seit Jahren verhindert, dass Künstler sich so ausdrücken, wie sie wollen.

Dann gibt es den Bereich der Kunstkritik. Darunter versteht man solche Texte, die künstlerischen Strömungen und Kunstwerke beschreiben, kommentieren und untersuchen: Hier ist die Terminologie weniger fachspezifisch, erfordert aber immer noch eine gute Kenntnis des Themas und der auf diesem Gebiet verwendeten Ausdrucksmethoden. Zudem ist die Sprache oft komplex und nicht linear. Auch in diesem Fall können wir also nicht von „gemeinsprachlichen“ Übersetzungen sprechen.

Kunstkataloge stellen eine eigene Herausforderung dar, weil sie oft den Werdegang des Künstlers mit Bildern und Kommentaren zu seinen Werken verbinden. Vor allem bei zeitgenössischer Kunst, in der die unterschiedlichsten Techniken und seltsamsten Materialien verwendet werden, erfordern die Beschreibungen von Werken eine besondere Aufmerksamkeit. Hierbei ist es wichtig, dass die Rezipienten nicht nur über die Eigenschaften des Werks, sondern auch über die damit verbundenen Empfindungen erfahren. Raffinierte Übersetzungstechnik und emotionale Expressivität – unsere Übersetzer kümmern sich darum!